Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

 
 
Ihre Ansprechpartnerin:
Jeanette Müller
+49 (0)5033 9639-17

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Name,

inzwischen sind wir im Dezember angekommen und bis zu den Weihnachtsfeiertagen ist es nicht mehr weit. Daher haben wir heute für Sie noch einmal eine Highlight-Ausgabe der meistgelesenen Beiträge aus 2020 zusammengestellt.
An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Lesern und natürlich auch Autoren für die Treue und das Vertrauen bedanken, welche wir besonders in diesem Jahr gespürt haben. Und wir freuen uns natürlich jetzt schon, Sie hier Anfang 2021 wieder zu begrüßen!

Frohe Weihnachten und einen guten, gesunden Start ins neue Jahr
wünscht Ihnen Ihr SENSOR+TEST Team!

Jeanette Müller
 

Themen des Newsletters

 

Spektroskopie – Lebensmitteldetektiv im Miniaturformat

Der Apfel mit braunen Stellen, der Joghurt mit abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatum: Diese Lebensmittel landen allzu oft im Abfall. Allein in Deutschland wirft jeder Bürger im Durchschnitt 85 Kilogramm Nahrungsmittel pro Jahr weg. Das ist schädlich für die Umwelt und für das Klima, denn für jedes Lebensmittel werden Wasser, Energie und Agrarflächen eingesetzt. Das Fraunhofer IPMS arbeitet an einem miniaturisierten Spektrometer, das helfen kann, den Umgang mit Lebensmitteln zu verbessern. Das Mikrospektrometer kann die Zusammensetzung, den Reifegrad und auch die Qualität von Lebensmitteln bestimmen. Die Nahinfrarotanalyse kann zudem Aussagen über Säuregrad und Zuckergehalt treffen oder darüber, ob der Apfel eine Druckstelle hat, die erst morgen als braune Stelle sichtbar wird. Auf diese Weise trägt es dazu bei, dass Nahrungsmittel rechtzeitig verzehrt werden und nicht in den Müll wandern. Mittlerweile ist das am Fraunhofer IPMS entwickelte Spektrometer so klein, dass es in Smartphones verbaut werden könnte.
Das am IPMS entwickelte miniaturisierte Gitterspektrometer hat mit einem Volumen von nur 0,6 cm³ etwa ein Fünftel der Größe eines gewöhnliches Stück Würfelzucker und...

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS, Dresden

mehr...
 

Miniatur-Sensormodul misst CO2, Temperatur und Druck

Das EE895 Sensormodul ist ideal für den Einbau in Klimamessgeräte. Die Druck- und Temperaturkompensation sorgt für eine hohe CO2-Messgenauigkeit.
Das neue EE895 Sensormodul von E+E Elektronik misst CO2, Temperatur und Umgebungsdruck. Das kleine 3-in-1 Modul eignet sich ideal für Messgeräte, die zur Lüftungs- und Klimaregelung, in der Gebäudeautomation oder zur Prozesssteuerung eingesetzt werden. Durch den geringen Stromverbrauch bietet sich das Modul auch für batteriebetriebene Messinstrumente wie Handmessgeräte, Datenlogger oder Funksensoren an. Die Temperatur- und Druckkompensation sorgt für eine hohe CO2-Messgenauigkeit bei sich ändernden Umgebungsbedingungen.
1 Modul - 3 Messgrößen
Das EE895 Modul misst zusätzlich zur CO2-Konzentration bis 10 000 ppm auch...

E+E ELEKTRONIK Ges.m.b.H., Engerwitzdorf (Österreich)

mehr...
 

Präziser Winkelsensor für große Arbeitsabstände

Wenn applikationsbedingt bei der Weg- und Winkelmessung ein großer Arbeitsabstand zwischen Sensor und Maßverkörperung bei zugleich hoher Präzision gefordert wird, kommt der neue AA746 FreePitch Sensor von Sensitec ins Spiel. Er funktioniert zuverlässig unter rauen Umgebungsbedingungen und zeichnet sich durch eine höhere Empfindlichkeit aus. Design und Schichtaufbau sind so ausgelegt, dass bereits Nutzfeldstärken des Magnetmaßstabes ab etwa 3 mT ausreichen, um ihn in den Sättigungsbetrieb zu bringen und somit die optimale...

Sensitec GmbH, Wetzlar

mehr...
 

Ultraschall-Durchflussmodul mit Diagnose-Mehrwert

Die innovativen und einfach zu integrierenden Durchflussmodule der Baureihe SQ-FM3-Serie von SonoQ ermöglichen erstmals auch den Zugriff auf die speziellen diagnostischen Fähigkeiten der Ultraschalltechnologie. Die Module liefern neben der präzisen Durchflussmessung auch Aussagen über die charakteristischen Medieneigenschaften. Daraus lassen sich wichtige Prozessparameter ermitteln. Dies können etwa die Temperatur des Mediums oder Veränderungen seiner Beschaffenheit sein. Dazu folgen hier einige Beispiele.
Schallgeschwindigkeit: Die Schallgeschwindigkeit ist ein starker Indikator, um Flüssigkeiten zu identifizieren oder zu kontrollieren, da sie hauptsächlich von der Kompressibilität und Dichte des Fluids, aber auch von der Temperatur abhängt. Wenn z.B. viele kleine Luftblasen anwesend sind, wird der gemessene Wert auf Grund der Streuung in der Regel abnehmen.
Fluid-Temperatur: Die Abhängigkeit der Schallgeschwindigkeit von...

SonoQ GmbH, St. Ingbert

mehr...
 

Optisches Mikrofon - Eta450 Ultra

Das membranfreie Optische Mikrofon Eta450 Ultra wurde speziell für die berührungslose Ultraschall-Materialprüfung entwickelt. Mit seiner Frequenzbandbreite von 50 kHz bis 2 MHz und der höchsten Sensitivität der Eta-Produktpalette ist dieses System besonders für die Charakterisierung von Verbundmaterialien, Schweißpunkten und Klebeverbindungen geeignet.
Mögliche Anwendungen:
Schweißpunktprüfung
Das berührungsfreie Prüfverfahren ermöglicht eine zuverlässige Unterscheidung zwischen iO- und niO-Schweißpunkten ganz ohne Kopplungsmittel. So können Schweißpunkte...

XARION Laser Acoustics GmbH, Wien (Österreich)

mehr...
 

5-mal schlau: igus bringt erstes Katalogprogramm für intelligente Gleitlager auf den Markt

Im letzten Jahr als Prototyp vorgestellt hat igus jetzt seine erste isense Gleitlagerserie mit fünf iglidur Werkstoffen für die vorausschauende Wartung entwickelt. Ob in der Lebensmittelindustrie, in Textilmaschinen, in Gabelstaplern oder in Baumaschinen, mit den intelligenten isense Gleitlagern erhalten Anwender eine langlebige und schmierfreie Lösung, die über ihren Verschleiß informiert. So kann die Wartung rechtzeitig geplant und ein Maschinen- und Anlagenausfall verhindert werden.
Verschleißteile wie Gleitlager müssen in Maschinen und Anlagen extremen Belastungen standhalten. Fällt eines dieser Lager aus, ist der Ärger groß. Daher hat igus auf der Hannover Messe 2019 die erste Studie eines intelligenten Gleitlagers vorgestellt. Das Prinzip: Eine im Lager integrierte Technik erkennt den Verschleiß bereits vorab und gibt dem Anwender rechtzeitig ein Signal, wenn die Verschleißgrenze erreicht ist. Wartungen lassen sich vorausschauend planen, ein unnötiger Austausch und ungeplante Maschinen- und Anlagenausfälle werden vermieden. Nach vielen Testreihen im hauseigenen 3.800 Quadratmeter großen Testlabor hat igus jetzt das erste isense Standardprogramm für seine schmierfreien iglidur Gleitlager entwickelt. „Im Katalogprogramm sind fünf Werkstoffe enthalten, mit denen...

igus® GmbH, Köln

mehr...
 

Genaue und zuverlässige Flüssigkeitsstandmessung in Schmutzwasser OHNE zu verstopfen

Den Füllstand des Fäkalientanks elektronisch zu messen ist schwierig aber unerlässlich.
Mit dem Blackwater Level Sensor 7014 gewährleistet nun eine einzige feste Sonde mit glatter Antihaftbeschichtung, dass der Tankfüllstand im Schmutzwasser stets genau und zuverlässig gemeldet wird. Eine Reinigung des Sensors ist nicht mehr notwendig.
Der Sensor besteht aus einer glatten, nicht haftenden Sonde, die keine Löcher für den Flüssigkeitsstrom enthält. Dadurch wird verhindert, dass diese von Feststoffen verstopft oder blockiert werden, die den Betrieb verhindern können.
Dieses Sondenelement, welches in den Tank eindringt, ist sehr robust und widersteht deshalb den dort auftretenden Kräften mühelos.
Die Messung mit dem 7014 weist dabei keine beweglichen Teile auf, was sie störungsunanfällig und den Sensor selbst extrem wartungsarm macht.
Die Ausgänge des Sensors wurden so konfiguriert, dass er mit vorhandenen Anzeigegeräten verwendet werden kann.
Mit Hilfe der mitgelieferten Tankprofil Software können sogar...

disynet GmbH, Brüggen

mehr...
 

SENSOR+TEST 2021 Digital Area: kein Risiko, alle Chancen

Neben den bekannten Themen- und Gemeinschaftsständen bietet die SENSOR+TEST 2021 eine weitere kostengünstige Teilnahmemöglichkeit: Das "Digital Start" Angebot. Damit sichern sich Aussteller alle Leistungen der digitalen Teilnahme plus eine Minimalpräsenz, mit der sie ohne
weitere Kosten und ohne selbst vor Ort sein zu müssen auch in Nürnberg auf der SENSOR+TEST sichtbar sind. Finden Sie weitere Informationen auf unserer Webseite oder sprechen Sie uns einfach an – wir freuen uns auf Sie!

AMA Service GmbH, Wunstorf

mehr...
 

 

Like, Share, Follow, Comment - wir freuen uns über Euer Feedback!

 
Sensor+Test on facebook Sensor+Test on twitter Sensor+Test on LinkedIn Sensor+Test on Xing Sensor+Test on Youtube
 

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie als Interessent unserer Fachveranstaltungen dem Empfang von Informationen und der dazu erforderlichen Speicherung Ihrer Daten zugestimmt haben oder sich für unseren Newsletter angemeldet haben. Wenn Sie zukünftig keinen SENSOR+TEST Newsletter mehr erhalten möchten, können Sie ihn hier abbestellen. Wenn Sie generell keine Informationen mehr zu unseren Fachveranstaltungen erhalten oder der Speicherung Ihrer Daten widersprechen möchten, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an: datenschutz@ama-service.com

Absender dieser Nachricht: AMA Service GmbH, Von-Münchhausen-Straße 49, D-31515 Wunstorf,
Tel. +49 (0)5033 9639-0, Fax +49 (0)5033 9639-20, Amtsgericht Hannover, HRB 110354,
Geschäftsführer: Holger Bödeker